Berliner Forscher präsentieren Datenlaser-Weltrekord

EnterpriseNetzwerke

Forscher der Technischen Universität Berlin haben einen Quanten-Laser vorgestellt, mit dem Daten bei einer Taktrate von 20 GHz übertragen werden könnten.

Forscher der Technischen Universität Berlin haben einen Quanten-Laser vorgestellt, mit dem Daten bei einer Taktrate von 20 GHz übertragen werden könnten, also 20 Milliarden Pulsen pro Sekunde. Nach Angaben der Forscher um Dieter Bimberg, Professor am Institut für Festkörperphysik, gibt es bisher keinen Quantenpunktlaser mit einer höheren Pulsfolge.
Die Quantenpunkte bestehen aus Halbleiterkristallen im Nanometerbereich. Im Vergleich zu konventionellen Halbleiterlasern könnten Quantenpunktlaser mit deutlich geringeren Kosten hergestellt und betrieben werden, schreiben die Wissenschaftler in ihrer Mitteilung. Trotz der ultraschnellen Modulation sei es möglich, den Laser wellenlängenstabil zu halten.

Die Technik für ultraschnelle Pulsfolgen werde die Übertragung großer Datenmengen über optische Netze in Zukunft bestimmen, sind sich die Entwickler sicher. Damit werde dem “weltweit steigenden Kommunikationsaufkommen” Rechnung getragen.