Network Appliance saugt fremde SAN-Kenntnisse auf

EnterpriseNetzwerke

Eine sehr weit gehende Partnerschaft zwischen den Speicherfirmen Network Appliance und McData lässt die SAN-Kunden aufhorchen (Storage Area Network).

Eine sehr weit gehende Partnerschaft zwischen den Speicherfirmen Network Appliance und McData lässt die SAN-Kunden aufhorchen (Storage Area Network). Sie sollen künftig die Verwaltungssoftware von beiden Unternehmen im Paket kaufen können. Das soll die tägliche Kontrollarbeit mit den netzweit verteilten Speichern tatsächlich “wie durch ein einziges Auge” zeigen, versprechen NetApp und die EMC-nahe Firma McData.
Mit nur einem Stück Software, das bewährte Verwaltungsfunktionen von McData enthalten soll, aber das NetApp-Logo trägt, sollen die SAN-Profis sämtliche notwendigen Arbeiten ausführen können. Dabei vereinigen sich die Produkte SANavigator von McData mit der Data Fabric Manager-Software von NetApp – diese soll dem kombinierten Produkt auch den Namen geben.

Ein großer und oft unübersichtlicher Werkzeugkasten soll sich somit durch ein einziges Fenster ersetzen lassen, mit dem der Admin IP- und Fibre Channel-basierte Funktionen in die Wege leiten kann. Ende des Jahres soll das erste Produkt der Kooperation der beiden Firmen verfügbar sein. McData und NetApp hatten schon vor einem Jahr auf dem Papier vereinbart, dass ihre Produkte besser zusammenarbeiten sollen. Die Integration der beiden Software-Stücke hebt die technische Partnerschaft zur Überraschung der Branche jedoch nun eine neue Ebene.