Red Hat und Wind River machen Embedded Linux

EnterpriseSoftware

Der Linux-Distributor Red Hat und Wind River Systems haben eine Kooperation zur gemeinsamen Entwicklung von Red Hat Embedded Linux gestartet.

Der Linux-Distributor Red Hat und Wind River Systems, einer der führenden Player im Embedded-Bereich, haben eine Kooperation zur gemeinsamen Entwicklung von Red Hat Embedded Linux gestartet. Die Embedded-Variante des Distributors wird Wind River-Plattformen auf Linux-Basis zugrunde liegen und mit dessen Entwicklungswerkzeugen, Middleware und Dienstleistungen integriert werden.
Ein gemeinsames Team von Ingenieuren aus beiden Unternehmen wird die neue Linux-Distribution entwickeln. Das Team wird in Red Hats Entwicklungseinrichtungen in Westford, Massachusetts, angesiedelt. Wind River wird den primären Vertriebskanal für Red Hat Embedded Linux zur Verfügung stellen. Zunächst wird die neue Distribution das Segement kommerzieller, einsatzfertiger Embedded Software für die Ausrüstung von Netzwerkbetreibern adressieren, darunter High-end-Router und -Switches.

Mit seinem proprietären Echtzeit-Betriebssystem ‘VxWorks’ verfügt Wind River über den größten Marktanteil für kommerzielle Lösungen zur Optimierung von Embedded-Software. Durch die Kooperation haben Programmierer die Möglichkeit, die Entwicklung von Embedded-Software im gesamten Unternehmen mit VxWorks, Linux oder beiden Betriebssystemen zu vereinheitlichen.

Für Wind River war die Kooperation mit Red Hat nach Meinung von Analysten ein längst fälliger Schritt. Linux wird zunehmend auch in der Embedded-Gemeinde populär, und die Erfolge von Konkurrenten wie Montavista oder Motorolas Metrowerks dürften den Marktführer wachgerüttelt haben.