Suse Linux heimst schon wieder Technologiepartner ein

EnterpriseSoftware

Zum Abschluss der Linux-World in Frankfurt/M. kann der deutsche Linux-Spezialist Suse noch einen weiteren Technologiepartner vorstellen.

Zum Abschluss der Linux-World in Frankfurt/M. kann der deutsche Linux-Spezialist Suse noch einen weiteren Technologiepartner vorstellen. Der Application-Management-Spezialist BMC will seine Produkte ‘Deployment Manager’, ‘Patrol’ und ‘Mainview’ für den Linux Enterprise Server 8.0 von Suse ausrichten. Allerdings beschränkt sich BMC hardwareseitig auf Intel-Plattformen inklusive Itanium und IBMs Mainframes.
Für Suse ist BMC der zweite wichtige Coup nach der Ankündigung, künftig mit Veritas eng zusammenzuarbeiten. Nach Ansicht von Analysten wie etwa Katherine Egbert von C. E. Unterberg Towbin liegt Suse im Vergleich zu seinem Konkurrenten Redhat bei den Allianzen aber noch immer weit zurück. Aber es werde deutlich, dass die Nürnberger dabei seien, aufzuholen.

BMC scheint auch deshalb ein attraktiver Partner zu sein, weil es dem Softwarehersteller ungewöhnlich gut geht. Im vergangenen Quartal konnte der Hersteller seinen Gewinn im Jahresvergleich auf rund 19 Millionen Dollar fast verdoppeln. “Der Bereich Distributed Systems Data Management und die Produktlinie Patrol zeigen ein von Jahr zu Jahr steigendes Wachstum in den Lizenzgeschäften”, so CEO Bob Beauchamp. Für weiteres Wachstum kommt man an den Unternehmensanwendern von Linux-Servern offenbar nicht mehr vorbei.