Dell ruft Elektroschock-Adapter zurück

CloudEnterpriseServer

Für den Computerhersteller Dell heißt es, sich beeilen. Noch ist nichts passiert.

Für den Computerhersteller Dell heißt es, sich beeilen: Noch ist nichts passiert, doch die Labors haben festgestellt, dass bei Einsatz des falschen Adapterkabels diverse Laptops der Firma Elektroschocks auslösen können, die nicht ganz ungefährlich sind.
Wer bei den Modellen Latitude und Inspiron – die Nummern sind offenbar egal – einen der erst letzten Sommer vorgestellten Adapter ‘Auto/Air Power Adapter’ nutzt, sollte dringend die Originalteile verwenden, bis die Geräte ausgetauscht sind. Die Adapter, die auch für den Einsatz in Automobilen und Flugzeugen geeignet sind, können eine Fehlfunktion aufweisen, sobald ein fremdes Adapterkabel verwendet wird. Diese Gefahr  ist offenbar gegeben, da Kabel von anderen Geräten unter Umständen passen können.

Die Rückrufaktion gilt ab sofort ausschließlich in den Dell-Handelszentren. Die Kunden erhalten für das fehlerhafte Gerät ein Zusatzgerät und ein neues Kabel, wobei ein spezielles Gateway in dem Netzwerkteil die unerwünschte Reaktion auf fremde Kabel verhindern soll. Der Hersteller Mobility Electronics, der den Adapter exklusiv für Dell baut, führt keine Rückrufaktionen durch. In den Genuss der Ersatzgeräte kommen nur solche Kunden, die direkt bei Dell gekauft haben. Das sind Unternehmensmeldungen zufolge knapp 40.000 Kunden.