Warnung vor Spionage-Angriff aus dem Internet

EnterpriseSicherheit

Der Security- und Mail-Filtering-Spezialist ‘Clearswift’ warnt vor Spionageangriffen über E-mails.

Der Security- und Mail-Filtering-Spezialist ‘Clearswift’ warnt vor Spionageangriffen über E-mails. Mit einer Spam-Flut, die sich gerade in England zusammenzubrauen scheint, versuchen diverse Angreifer Spyware auf fremde Windows-Rechner zu schmuggeln. E-Mails mit der Betreffzeile ‘Monitor your kids with Spy-Software’ versprechen die Überwachung der Internet-Aktivitäten von Familienmitgliedern oder Angestellten.
Die E-Mail verspricht unter anderem die Überwachung von Hotmail, Yahoo, Outlook, Chatroom-Nachrichten, Passwörtern und vieles mehr. In Wahrheit wird der Nutzer allerdings selbst ausspioniert sobald er den Anhang öffnet. Dies ermöglicht ein Hyperlink zu einem Spy-Programm namens ‘Lovespy’, das durch den Click auf das Attachment automatisch installiert wird. Dieses soll den gesamten Computer sowie die Tätigkeiten des jeweiligen Benutzers in Echtzeit überwachen können.

Zusätzlich können auch vorhandene Webcams aktiviert und sämtliche Dateien des Computers eingesehen werden. Wie Clearswift mitteilt handelt es sich bei Lovespy um eine verpackte Version der Spyware ’emailPI’ von einer Firma mit Sitz in Washington. Bislang wurden die Spy-Spams zwar nur in Großbritannien registriert, dennoch rechnen Experten damit, dass sich die Mails bald auch bei deutschen Computer-Nutzern einschleichen werden und raten deshalb zu äußerster Vorsicht bei Werbe-Mails.