i-Mode kämpft mit der Spam-Flut

EnterpriseMobile

NTT Docomo hat ein neues Tool zur Spam-Bekämpfung angekündigt.

NTT Docomo hat ein neues Tool zur Spam-Bekämpfung angekündigt. Ab nächstem Jahr können i-Mode-User automatisch Mails von Geräten blockieren, die mehr als 200 Meldungen täglich versenden. Docomo hatte bereits ein Limit von 1000 Mails gesetzt, was allerdings nicht den gewünschten Erfolg zeigte. Die Spammer hatten ihr Kontingent offenbar angepasst.
Dieser Mail-Filter soll für alle Handys vorab eingestellt werden. Er kann aber auch auf den Portalseiten von Docomo deaktiviert werden. Der japanische Konzern scheint sehr daran interessiert, sein i-Mode-Netz von unliebsamen Mails sauber zu halten und verfolgt die Verfasser der lästigen Post sehr aggressiv.

Neben anderen Gegenmaßnahmen hat der Netzbetreiber jetzt das Recht, allen Firmen, die als Spam-Verteiler bekannt werden, die Verträge zu entziehen. Rund 2000 Verträge von Spammer-Firmen hat Docomo bereits gekündigt.