Google präsentiert eigene Suchsoftware ohne Browser

CloudEnterpriseServer

Der weltweit führende Anbieter und Betreiber von Suchmaschinen Google hat eine selbstentwickelte Anwendung auf den Markt gebracht.

Der weltweit führende Anbieter und Betreiber von Suchmaschinen Google hat eine selbstentwickelte Anwendung auf den Markt gebracht, mit der die Recherchefunktion für das Web ständig auf dem Desktop präsent sein soll – auch ohne die Verwendung eines Browsers. Damit eröffnet sich Google neue Möglichkeiten auch für die Integration der eigenen Technologie in Desktop-Softwareprodukte anderer Hersteller.
Googles ‘Deskbar’ bietet die Möglichkeit, Suchbegriffe in ein kleines Fenster einzugeben. Die Ergebnisse werden dann ebenfalls dort angezeigt. Für die Auswertung hat der Nutzer die Wahl zwischen dem spartanischen Google-Tool oder seinem installierten Standardbrowser.

Mit Tastatur-Shortcuts und zahlreichen Bedienungsoptionen hofft das Web-Unternehmen, die Nutzer für einen ständigen Gebrauch der Software gewinnen zu können. Das Tool wird als Freeware angeboten. Nicht zuletzt lässt sich die Deskbar für die Suche in regionalen Google-Angeboten konfigurieren.

Mit den Sparten zur Recherche in Aktienkursen, Filmkritiken oder Wörterbüchern wird außerdem deutlich, dass Google sich zunehmend darum bemüht, auch selbst Inhalte bereitzustellen oder zumindest aufzubereiten.