Microsoft gewinnt den Pokal als “bester Arbeitgeber”

Management

Und auch dieses Jahr heißt der Gewinner der Wahl des besten Arbeitgebers in Deutschland Microsoft.

Und auch dieses Jahr heißt der Gewinner der Wahl des besten Arbeitgebers in Deutschland Microsoft. Auch wenn das berühmte ‘Standing’ bei den Kunden doch meistens nicht so gut ist, intern scheint bei der Niederlassung in Unterschleißheim bei München die Stimmung zu stimmen. Das verantwortliche Wahlorgan, die Zeitschrift Capital, versichert, dass alles mit rechten Dingen zugegangen sei und man insgesamt 17.000 Mitarbeiter in 107 Firmen befragt habe.
Die Arbeitnehmer mussten ihren Arbeitgeber nach Kriterien bewerten wie die Glaubwürdigkeit des Managements, der Umgang mit der Belegschaft oder die Identifikation des Einzelnen mit dem Team und dem Unternehmen. Microsoft konnte sogar in gleich zwei Kategorien punkten. Sowohl unter den Firmen bis 5000 Mitarbeiter als auch bei der Gesamtwertung aller Kategorien stand das Unternehmen ganz oben auf dem Treppchen. Bei den Firmen bis 5000 Mitarbeiter musste man allerdings ein wenig zusammenrutschen, weil auch noch der Pharma-Konzern Hexal und der Lebensmittelhersteller Kraft mit ‘Sehr gut’ abschnitt. Der Vollständigkeit halber seien noch der Sieger in der Kategorie ‘5000+’ genannt, das Pharmaunternehmen Boehringer, und der Mittelstandssieger (100 bis 500 Mitarbeiter) Skytec aus Oberhaching.

Die Wahl, die Capital zusammen mit einem Kölner Direktversicherer durchführte, fand zum zweiten Mal statt. Schon im vergangenen Jahr ging Microsoft als Gewinner hervor. Die ganze Veranstaltung ist aber nur eine Art Vorwahl. Denn am 27. April wird der Sieger aus 100 europäischen Arbeitgebern gekürt. Microsoft ist als Sieger des deutschen Wettbewerbs natürlich dabei und kann sich vielleicht noch ein bisschen Balsam für die Seele abholen, die durch die verärgerten Anwender immer wieder so malträtiert wird.