Symantec hat neuen ‘Norton’ gebacken

EnterpriseSicherheit

Dank vielfältiger neuer Funktionen soll die neue Antiviren-Software Norton von Symantec die Kunden in Scharen locken.

Dank vielfältiger neuer Funktionen soll die neue Antiviren-Software Norton von Symantec die Kunden in Scharen locken. So seien die Komplettpakete für die Systempflege, SystemWorks und SystemWorks Professional, in der neuen 2004er Version neben den Security-Aufgaben sogar fähig, die PC-Leistung zu steigern.
Dafür sorgt einer Unternehmensmeldung zufolge das Werkzeug ‘Password Manager’, das um eine neue Komponente zur sicheren Verwaltung von Passwörtern erweitert wurde. Ein Masterpasswort soll den Zugriff auf sämtliche Passwörter freigeben, so Symantec. Dass dieses dann nicht den Weg der bisherigen Passwörter gehen darf, also nicht auf einem Zettel notiert und auf den Monitorrand geklebt werden sollte, versteht sich von selbst.

Leistungsstarke Verschlüsselungsmethoden sollen das Ausfüllen von Online-Formularen erleichtern. Für Windows XP-Nutzer gibt es demnach auch eine eingebaute Konvertierung der Installationsprogramme von Utilities und CleanSweep, die dann über den Microsoft Windows Installer (MSI) installiert werden sollen.

Den bekannten Schutz vor Viren und Hacker-Angriffen sollen die neuen Produkte ebenfalls bieten. Und zwar komme hier der ‘AntiVirus’ in der aktuellen Version zum Einsatz. Dank einer neuen Technologie soll die Software auch vor Adware, Spionageprogrammen und sonstigen Hacker-Tools, die zum Beispiel Tastatureingaben aufzeichnen, schützen.

SystemWorks 2004 ist ab sofort zum Preis von 90 Euro erhältlich, die Professional Edition kostet 120 Euro und das Upgrade 55 bis 70 Euro. Norton Password Manager 2004 ist auch als Einzelprogramm ab Mitte November zum Preis von 39,95 Euro erhältlich.