Longhorn gibt es schon – auf dem Schwarzmarkt

CloudEnterpriseServer

Südostasien ist ein Paradies für Raukopierer und Softwarepiraten und man kann dort alles, was je auf einer CD gepresst wurde, für ein Paar Euro erstehen.

Dass Südostasien ein Paradies für Raukopierer und Softwarepiraten ist und dass man dort alles, was je auf einer CD gepresst wurde, für ein Paar Euro erstehen kann, dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben. Doch diese Meldung dürfte einem wahrlich die Sprache verschlagen: Wie Reuters meldet wird eine Vorversion von Longhorn, Microsofts Windows-Betriebssystem der nächsten Generation, jetzt in Malaysia auf dem Schwarzmarkt angeboten.
Microsoft hatte die Vorversion im Oktober auf einer Entwicklerkonferenz in USA unter die Leute gebracht, um Programmierern einen ersten Eindruck seines für übernächstes Jahr erwarteten Opus Magnum zu vermitteln. Nach Aussagen von Microsoft-Managern handelt es sich bei Longhorn um den größten Produkt-Launch in der Geschichte des Marktführers.

Die zahlreichen Kunden der Softwarepiraten müssen für das künftige Windows nicht mal sehr tief in die Tasche greifen. Umgerechnet 1,40 Euro müssen sie für die CD berappen, die stapelweise neben illegalen Kopien von weiterer Computer- und Spielesoftware und den neuesten Chart-Hits zu finden ist. Und das in einem Einkaufszentrum, das über eine eigene Polizeiwache verfügt.