Hotspot Cerritos – die erste lückenlose WLAN-Stadt

EnterpriseMobile

Erstmals in der WLAN-Geschichte wird eine ganze Stadt komplett drahtlos vernetzt.

Erstmals in der WLAN-Geschichte wird eine ganze Stadt komplett drahtlos vernetzt. In der kalifornischen Stadt Cerritos sollen ab Januar 2004 zahllose WLAN-Hotspots auf den Strassen und öffentlichen Plätzen aufgestellt werden. Durchgeführt wird das Projekt von dem Internet-Provider Airnet Wireless, der mit der Stadt Cerritos seinen bisher größten Kunden und ein eindeutiges Monopol auf die Versorgung der 50.000-Einwohner-Stadt erhält.
Hauptgründe für den Aufbau eines kompletten WLAN-Netzes sind die bisherigen Probleme mit Alternativ-Zugängen: Da die Stadt zu weit von der Zentralstelle der lokalen Telefonfirma Verizon Communications entfernt liegt, konnte das Stadtgebiet bislang nicht per Draht versorgt werden und somit auch keine DSL-Anschlüsse angeboten werden. Auch Kabel-Internet war aus diesen Gründen keine Option für die Bewohner von Cerritos.

Mit der WLAN-Lösung soll jetzt endlich ein Alternativ-Zugang zum Web ermöglicht werden. Der Vorteil für die Anwender ist dabei nicht nur die technische Umsetzung sondern auch die Abrechnungsmodalitäten. Bei der gesamten Hotspot-Nutzung im Versorgungsgebiet muss nur die Rechnung eines einzigen Providers beglichen werden.

Das ungeregelte Abrechnungssystem stellt derzeit noch das größte Problem der Hotspot-Organisation dar. In Deutschland soll deshalb ab 2004 das Abrechnungsmodell Greenspot eingeführt werden. Mit diesem System sollen im gesamten Bundesgebiet sämtliche Hotspots über eine einzige Rechnung nutzbar sein. Die Voraussetzungen für ein großes WLAN-Netz werden somit allmählich auch hier geschaffen.