Siemens Handysparte bekommt neuen Chef

EnterpriseMobile

Mit Thorsten Heins erhält die seit Ende letzten Jahres verwaiste Handysparte des Mobilfunkunternehmens Siemens Information and Communication Mobile einen neuen Chef.

Mit Thorsten Heins erhält die seit Ende letzten Jahres verwaiste Handysparte des Mobilfunkunternehmens Siemens Information and Communication Mobile (ICM) einen neuen Chef. Er tritt damit an die Stelle von Ian Moyes, der, wie der Siemens-Bereich mitteilt, am 28. Dezember 2003 unerwartet verstorben war.
In der Zwischenzeit hatte der ICM-Chef Rudi Lamprecht den Bereich interimsmäßig selbst geleitet. Er hat in Heims einen Manager mit Stallgeruch für den Posten gefunden: Thorsten Heims war von 2000 bis 2002 bereits in der Siemens-ICM-Abteilung ‘Solutions’ tätig und hatte danach für den Siemens-Netzwerkbereich gearbeitet, von dem er jetzt wieder in die Mobilfunksparte zurückwechselt.

Seine neuen Aufgaben beginnen einer Unternehmensmitteilung zufolge am 1. April 2004.