NAI überlässt BMC seine Management-Sparte

EnterpriseNetzwerke

Der mit seinem Antivirus-Tool ‘McAfee’ bekannt gewordene Sicherheitsanbieter Network Associates stößt seine Management-Sparte ‘Magic Solutions’ ab.

Der mit seinem Antivirus-Tool ‘McAfee’ bekannt gewordene Sicherheitsanbieter Network Associates (NAI) stößt seine Management-Sparte ‘Magic Solutions’ ab. Für rund 47 Millionen Dollar wird BMC das Lösungsportfolio übernehmen. “Für unsere Kunden ist es besser, wenn sich jemand um die Management-Software kümmert, der darauf spezialisiert ist”, sagte NAI-Chef George Samenuk in einem Statement.
Die Unternehmensmeldung lässt darauf schließen, dass NAI sehr dankbar ist, die Division los zu sein. Obwohl die ‘Magic Solutions’ – das sind Helpdesk-Software-Lösungen für kleinere und mittlere Unternehmen – profitabel verkauft wurden, will sich NAI offenbar noch stärker dem Sicherheitsbereich widmen. Für BMC dagegen ist es ein Schritt in den Mittelstand, hat der Hersteller bislang sein Hauptaugenmerk doch auf Enterprise-Umgebungen gelegt.

Der Hersteller will die NAI-Assets dazu verwenden, seine BSM-Strategie ein Stück weiter auszuweiten. Die Business Service Management-Idee ist seit Ende Oktober öffentlich und soll als Service-orientierte Architektur neue Maßstäbe in diesem Bereich setzen.