Google nennt Preisspanne für seine Aktien

Management

Der Marktführer in Sachen Internet-Suche will bei seinem Börsengang ordentlich Kasse machen.

Der Marktführer in Sachen Internet-Suche will bei seinem Börsengang ordentlich Kasse machen. Die Spanne für den Ausgabekurs soll nach Ansicht von Morgan Stanley und der derzeitigen Gesellschafter zwischen 108 und 135 Dollar liegen. Sollte ein Wert von 120 Dollar gelingen, würde der IPO mehr als 3 Milliarden Dollar in die Kassen von Google und seiner Gesellschafter spülen.
Insgesamt 24,6 Millionen Aktien sollen zum Börsengang den Besitzer wechseln. Davon handelt es sich bei 10,5 Millionen um Aktien der Gesellschafter, die sich dadurch ihr bisheriges Engagement versilbern lassen. Die Erlöse aus den restlichen 14,1 Millionen Stammaktien sollen das Cash-Polster des Unternehmens ausstatten.

Rechtzeitig zu dieser Ankündigung präsentierte Google auch aktualisierte Zahlen für das erste Halbjahr 2004. Demnach verbuchte das Unternehmen einen Umsatz von 1,35 Milliarden Dollar und einen Profit von 143 Millionen Dollar. Im selben Zeitraum des Vorjahres waren es noch 560 Millionen Umsatz bei 58 Millionen Gewinn.