Londoner Toiletten-Führer auf dem iPod

Enterprise

“Oh mein Gott, wo bin ich denn hier gelandet”, entfährt es manchem, der seine öffentliche Bedürfnisanstalt nicht mit Bedacht gewählt hat.

“Oh mein Gott, wo bin ich denn hier gelandet”, entfährt es manchem, der seine öffentliche Bedürfnisanstalt nicht mit Bedacht gewählt hat. Um bösen Überraschungen wie fehlendem Klopapier vorzubeugen, empfiehlt sich jetzt ‘pPod’ als Interaktiver Stadtführer für das Örtchen im Londoner Innenstadtbereich. Für Besitzer des mobilen Wiedergabegerätes iPod ab der dritten Generation bietet das Unternehmen Nykris 114 Kritiken über öffentliche Toiletten in der englischen Metropole.
Die ‘Rezensionen’ sind im Audio- und Texformat erhältlich und mit stimmungsvollen Klängen, wie zum Beispiel Händels ‘Wassermusik’, untermalt. Der Dienst macht sich die Textfunktion des iPods zu Nutze, den “offenbar niemand wirklich ausnutzt”, so Philip Read, Managing Direktor gegenüber der BBC, und das obwohl es eigentlich sehr einfach wäre, interaktive Dienste für den iPod bereit zu stellen.

Nach der Idee mit dem Toilettenführer will Read jetzt auch einen Service für den iPod bringen, der über Konzerte und Clubs informiert, also etwas, “das ziemlich interessant wäre für iPod-Fans”, so Read. Die gepflegteste Örtlichkeit ist übrigens in der nähe des Hyde Parks. “Tatsächlich überall Toilettenpapier”, so der begeisterte Autor. “Definitives Schlusslicht ist Picadilly Circus”, meint der Managing Director, das Örtchen habe nämlich über Mittag geschlossen.