Weltrekord: 1 GByte auf der Flash-Karte

EnterpriseNetzwerke

Marktführer bringt bei Flash-Speicherkarten ein Modul heraus, das eine Kapazität von stolzen 1 GByte vorweisen kann.

Dank einer neuen Verpackungstechnologie, die Sandisk zusammen mit Sharp entwickelt hat, bringt der Marktführer bei Flash-Speicherkarten ein Modul heraus, das eine Kapazität von stolzen 1 GByte vorweisen kann. Das reicht für umgerechnet 30 Stunden Musik im MP3-Format oder fünf Stunden Video im MPEG-4-Format.
Das Produkt wird erst mal im ‘Secure Digital’-Format des Herstellers erhältlich sein, doch die Größe des Moduls wird es erlauben, auch als Compact-Flash-Karte oder als Memory Stick auf den Markt zu kommen. Sandisks SD-Karte ist trotz der hohen Kapazität nur 2,1 Millimeter dick und hat ungefähr die Maße einer Briefmarke. Die Verpackungsmethode ‘3D-SiP’ von Sharp erlaubt eine Anordnung, nach der die Speicherchips übereinander angeordnet werden können. Dadurch konnten zwei Lagen Chips untergebracht werden.

SD-Karten sind zumindest in den USA nach Angaben des Herstellers mit 39 Prozent Marktanteilen führend. Der Preis für so viel Speicher auf so wenig Platz ist mit 500 Dollar allerdings ebenfalls stolz.