PageMaker war gestern, InDesign CS ist heute

EnterpriseSoftware

Das Software-Unternehmen Adobe bringt ein Upgrade für PageMaker-Nutzer auf den Markt.

Das Software-Unternehmen Adobe bringt ein Upgrade für PageMaker-Nutzer auf den Markt. Die ‘InDesign CS PageMaker Edition’ für Windows und Macintosh soll laut Adobe die Fans des Layout-Klassikers PageMaker zum Umstieg auf Adobes Programm InDesign CS bewegen. “Das Upgrade ist der schnellste Weg für PageMaker-Nutzer, um ein Publishing-Programm der neuesten Generation zu bekommen”, sagt Jim Heeger, Adobes Senior Vice President of Creative Professional Products.
Branchenkreise mutmaßen, dass Adobe PageMaker nach dem Umstieg möglichst vieler Nutzer wohl ganz einstellen werde. Seit dem Jahr 2001 habe Adobe keine neue Version von PageMaker veröffentlicht. Die neuen Funktionen der InDesign CS PageMaker Edition und der günstige Preis der Software sollen den PageMaker-Fans den schnellen Umstieg erleichtern, vermuten die Branchenkenner.

Laut Adobe verfügt die InDesign CS PageMaker Edition unter anderem über eine erweiterte XML-Unterstützung und einen Texteditor. Die Software kann von Adobes Downloadseiten zu einem Preis von etwa 580 Euro bezogen werden. Der Preis für eine Vollversion von InDesign CS liegt dagegen bei etwa 1300 Euro. Für die Installation des Upgrade wird eine gültige PageMaker-Seriennummer benötigt.