Transmeta bückt sich nach den ganz kleinen Computern

CloudEnterpriseServer

Der amerikanische Chipfabrikant Transmeta hat zwei ‘Mini-Crusoes’ vorgestellt, die in kleinen tragbaren Computern, Smart Displays oder Registrierkassen arbeiten sollen.

Der amerikanische Chipfabrikant Transmeta hat zwei ‘Mini-Crusoes’ vorgestellt, die in kleinen tragbaren Computern, Smart Displays oder Registrierkassen arbeiten sollen. Die Varianten Crusoe TM5700 und TM5900 unterscheiden sich nur in ihrer L2-Cache-Größe von 256 KByte beziehungsweise 512 KByte. Beide reichen nach Angaben des Unternehmens an eine Taktrate von 1 GHz heran.
Ganze 21×21 Millimeter beträgt die Baugröße der Prozessoren, die Transmeta in den Markt für Kleinstrechner etablieren soll. In den Bereichen Laptop und Tablet-PCs hat der Halbleiterhersteller in der Vergangenheit viele Marktanteile an die Großen Intel und AMD verloren und mit dem Vorstoß der neuen Crusoe-Reihe, mutmaßen Experten, könnte sich Transmeta wieder sicherer auf die Füße stellen.

Jetzt müssen bloß noch OEMs gefunden werden, die die Crusoe-Prozessoren integrieren. Hewlett-Packard setzt Transmeta-Chips für seine Tablet-PCs und Thin Clients ein. Zumindest diese Partnerschaft könnte Transmeta einen Kundenstamm einbringen.