Microsoft-Tool löscht unsichtbare Daten

EnterpriseSoftware

Microsoft bietet ein neues Add-In, mit dem sich dauerhaft versteckte oder auch die Daten über verschiedene Bearbeiter löschen lassen.

Microsoft bietet ein neues Add-In, mit dem sich dauerhaft versteckte oder auch die Daten über verschiedene Bearbeiter löschen lassen. Allerdings ist diese Utility nur für Office 2003 und Office XP zu haben. Damit lassen sich Word-, Excel und Powerpoint-Dateien von ungewünschten Informationen bereinigen.
Die Applikation kann entweder aus Office XP oder Office 2003 gestartet werden, oder aber aus der Kommandoleiste auf dem Desktop. Von hier lassen sich auch mehrere Dateien auf einen Streich bearbeiten. Um die Dokumente aber von den ungewünschten Informationen abzustauben, muss das Programm, in dem die Datei erstellt wurde, auch auf dem Rechner installiert sein.

“Vorerst ist das Programm nur auf Englisch kostenlos verfügbar”, sagte Irene Nadler, Unternehmenssprecherin bei Microsoft Deutschland. Doch werde eine deutsche Version bald folgen. Das Programm gehe auf Anforderungen auch von deutschen Kunden zurück, doch könne die Sprecherin keine konkreten Fälle nennen, bei denen Firmen Probleme wegen versehentlicher Veröffentlichung der versteckten Daten bekommen hätten.

Das Gros der Office-Anwender wird sich vorerst aber noch anders behelfen müssen, um die Daten der Korrekturen, die es zum Beispiel erlauben, dass man die Veränderungen anderer Bearbeiter sichtbar machen kann, auf den Dokumenten zu löschen. Denn für ältere Versionen, also zum Beispiel Office 2000 oder älter, seien zum jetzigen Zeitpunkt keine entsprechenden Add-Ins geplant, teilte Nadler mit.