Microsoft frischt ‘Windows Services for Unix 3.5’ auf

EnterpriseSoftware

Das Softwareunternehmen Microsoft bringt in der nächsten Woche die neueste Version seiner ‘Windows Services for Unix 3.5’ auf den Markt.

Das Softwareunternehmen Microsoft bringt in der nächsten Woche die neueste Version seiner ‘Windows Services for Unix 3.5’ auf den Markt. Im Moment werde die Software noch in einer Betaversion getestet, so Martin Taylor, Microsofts General Manager for Platform Strategies. Windows Services for Unix 3.5 würde dann kurz nach dem Beginn der Messe ‘LinuxWorld’ erhältlich sein. Die LinuxWorld startet am 20. Januar in New York.
Das Produkt ist eine Sammlung von etwa 300 Microsoft-Programmen. Nach Unternehmensangaben verbessere die Software die Zusammenarbeit zwischen Unix- und Windows-Rechnern. Microsoft habe unter anderem die Einbindung der Unix-NIS-Server (NIS: Network Information System) und des Unix-Dateisystems NFS (Network File System) aufgefrischt. Außerdem seien die Funktionen für die Programmiersprache ASP (Active Server Pages) und das Microsoft-Betriebssystem CE.NET erneuert worden.

Marktbeobachter glauben, dass der Redmonder Software-Gigant mit seinen ‘Windows Services for Unix 3.5’ abtrünnige Anwender zu einer Rückkehr zu Microsoft-Servern bewegen wolle.