Spottpreis: Siebel hat den Mittelstand im Auge

EnterpriseSoftware

Für etwa 1000 Dollar je Lizenz kommt ein neues Software-Paket von Siebel für den Mittelstand.

Für etwa 1000 Dollar je Lizenz kommt ein neues Software-Paket von Siebel für den Mittelstand. Der CRM-Konzern will damit den Kunden Funktionen für Sales, Marketing und Service über verschiedene Kommunikationskanäle als Grundlagen bieten. Bei Einkauf der Basissoftware gebe es auch Zusatzmodule extra für spezielle Bedürfnisse, so das Unternehmen.
Eine feste Migrationsanleitung soll den Übergang von der ‘MidMarket Edition’ zu der neuen ‘Professional Edition’ ermöglichen. Die neue Software gilt als Nachfolger der Midmarket Edition und soll das aktuelle Motto von Siebel ‘CRM für Jedermann’ umsetzen helfen. Besonders für den europäischen Mittelstand, der sich bislang eher geweigert haben soll, sich für Siebel-Produkte zu interessieren, dürfte das Angebot gedacht sein. Eine nahtlose Integration in den Microsoft SQL-Server ist auch schon eingebaut.

Für ihr Geld bekommen die Kunden laut Siebel: eine Integration mit Siebel on Demand – also eine Bauweise für hybride Umgebungen; Branchenspezifika für Kommunikationsunternehmen, Finanzdienstleister und das Gesundheitswesen; neue Funktionalitäten mit vereinfachten Nutzungseigenschaften; Integrationshilfen und Kostenkontrolle. Für Siebel geht es hier um einen hoffnungsvollen Wachstumsmarkt. Schließlich, so heißt es, zähle das Marktforschungsunternehmen Gartner nicht einmal 20 Prozent der Unternehmen im Mittelstand, die eine CRM-Lösung implementiert hätten, die auch den Namen verdient.