Google nicht mehr unangefochten auf dem ersten Platz

EnterpriseNetzwerke

Die beliebteste Suchmaschine der Welt verliert Freunde.

Die beliebteste Suchmaschine der Welt verliert Freunde. Google soll angeblich nicht länger unangefochten die Liste der größten und am meisten besuchten Suchmaschinen anführen, sondern deutliche Marktanteile an die Verfolger verlieren. Das behaupten die Analysten von Forrester Research.
Demnach holen Yahoo und die Microsoft-Suchfunktion unter Hotmail auf. Dafür führen die Analysten zwar keine greifbaren Fakten an, jedoch seien die Suchmasken der beiden Konkurrenten nach einem jeweils geplanten Relaunch vermutlich ansprechender und einfacher zu bedienen als die Google-Suche.

Vor allem bei unterschiedlichen Suchformen werde Google den Anschluss verlieren und nur noch als eine Art Generalunternehmen in Sachen Suche bestehen bleiben. Bei der strukturierten Desktop-Suche gewinne Microsoft klar, so Forrester. Die Integration der Suchfunktion ins Betriebssystem und der so genannte ‘Such-Schlitz’ auf einzelnen Seiten für Direktsuchen sollen bei den Anwendern gut ankommen. Im Bereich Portale werde sich Yahoo auf seine goldene Vergangenheit besinnen und wieder mehr Kompetenz in dem Bereich entwickeln.

Beide Bereiche, so die Marktforscher, seien ein Zeichen dafür, dass sich das Internet vom reinen Hypertext weg entwickeln und neue Formen annehmen werde. Um bei diesen Entwicklungen mithalten zu können, müsse Google sich technisch verbessern, so Forrester.