Internet hilft Otto-Kunden beim Handy-Einkauf

EnterpriseMobile

Otto bietet seinen Kunden ab sofort unter der Homepage des Handelsunternehmens einen interaktiven Handy-Einkaufsberater an.

Otto bietet seinen Kunden ab sofort unter der Homepage des Handelsunternehmens einen interaktiven Handy-Einkaufsberater an. Damit sieht das Unternehmen, das bereits einen erklecklichen Teil seines Umsatzes online tätigt, seinen von Forrester Research verliehenen Titel als kundenfreundlichster deutscher Online-Händler bestätigt.
Besonders die eigenen Forschungen zufolge mehrheitlich unentschlossene Gruppe der Handy-Käufer sollen auf diese Weise bei der Suche nach dem passenden Gerät Unterstützung erhalten. Entwickelt wurde das Beratungssystem vom Karlsruher Sales-Technology-Experten Mentasys in Zusammenarbeit mit der Universität Karlsruhe. Tim Stracke, Geschäftsführer von Mentasys: “Gerade bei Produkten, die einem schnellen und kaum mehr zu überschauenden technologischen Wandel unterliegen, wie beispielsweise Handys, sind Kunden oft überfordert, alleine eine Kaufentscheidung zu treffen.” Sie sollen durch den ‘Sales Assistant’ überzeugt werden.

Hierbei handelt es sich Herstellerangaben zufolge um ein interaktives Beratungssystem, das Kunden wie ein guter Verkäufer beraten soll: Mit gezielten Fragen ermittle es die genauen Kundenwünsche und sei so in der Lage, daraus das am besten passende Produkt für den Kunden zu ermitteln. Als Ergebnis erhalte der Kunde eine auf ihn zugeschnittene und begründete Produkt- oder Kaufempfehlung.

Das 1949 gegründete Handelshaus mit Hauptsitz in Hamburg beschäftigt 65.000 Mitarbeiter in 21 Ländern und erhofft sich in den Mobilfunk-Wachstumsmärkten einen Umsatzschub.