Handy hilft bei Partnersuche – Bluetooth macht’s möglich

EnterpriseMobile

Auf der Suche nach dem Traumpartner werden Singles künftig von ihrem Handy unterstützt.

Auf der Suche nach dem Traumpartner werden Singles künftig von ihrem Handy unterstützt. Der kleine Alleskönner klingelt bald nicht nur, wenn das Date von gestern Abend anruft, sondern piepst auch Alarm, wenn ein mögliches Date für morgen Abend vorbeiläuft. Voraussetzung ist, dass das Handy mit Bluetooth und der entsprechenden Partnervermittlungs-Software ausgerüstet ist.
Im Medienlabor des Massachusetts Institute of Technology haben Forscher die Software ausgetüftelt und sie auf den vielversprechenden Namen ‘Serendipity’ getauft, was soviel heißt wie glücklicher Zufall. Das Prinzip ist einfach: der Handy-Nutzer gibt sein persönliches Profil und seine Wünsche zu seinem Traumpartner ein, die Daten werden dann vom Anbieter gespeichert. Sobald sich zwei registrierte Mitglieder in einer Bar oder einem Supermarkt über den Weg laufen, schlägt das Handy Alarm.

Zweimal pro Minute sucht Serendipity nach anderen Bluetooth-Signalen. Hat es welche gefunden, werden die Daten der Besitzer an die Software übermittelt und nach Übereinstimmungen durchsucht. Gibt es Gemeinsamkeiten, erhalten beide ein Signal, persönlich Kontakt aufzunehmen. Mit der Handy-Kontaktbörse wollen die Macher die technisch gestützte Kontaktsuche spontaner machen und der Art und Weise annähern, wie sich zwei Menschen im Alltag begegnen.