Playmobil-Männchen bringt 550 Euro bei Ebay

Enterprise

Ein Playmobil-Männchen hat in den vergangenen Tagen die Herzen der Ebay-Gemeinde erobert.

Ein Playmobil-Männchen hat in den vergangenen Tagen die Herzen der Ebay-Gemeinde erobert. Der sieben Zentimeter große Plastikpolizist mit Plastikhelm, Signalkelle und einem Funkgerät, wurde vor allem durch eine phantasievolle Produktbeschreibung zum Star. Wie Spiegel Online berichtet, erkannten sich zahlreiche Polizisten in der herzerweichenden Lebensgeschichte des Figürchens wieder und trieben den Preis so letztendlich auf 550 Euro.
12 Tage lang wurde das Playmobilmännchen neben Fußfesseln und GSG9-Uhren angeboten, bis es jetzt endlich erlöst wurde. Bis dahin besichtigten 40.000 Besucher wohl weniger die verkratzte Plastikfigur, als vielmehr den “Notruf” des Figürchens. Es handle sich um einen herkömmlichen, kleinen Beamten, wie er überall zu finden ist, so der gewitzte Verkäufer. Der Mini-Mann werde die meiste Zeit im Regen stehen gelassen, sei aber vielseitig verwendbar, extrem belastbar und sei bisher äußerst genügsam gehalten worden. Man könne ihn auch beschimpfen oder einfach nur herumschieben.

Tausende Polizeibeamte fühlten sich von dem Text offenbar angesprochen und versicherten in über 200 E-Mails, dass sie sich genauso fühlten. Ersteigert hat den Playmobil-Polizisten aber am Ende kein menschlicher Kollege sondern ein Mann aus der Nähe von der Berlin, der sein Geld mit maritimen Geschenkartikeln verdient. “Ich bin Polizei-Fan”, zitiert das Online-Magazin den Käufer. Der Erlös der Versteigerung soll einem gemeinnützigen Verein mit Polizeibezug zu Gute kommen.