Siemens will Erzrivalen Alcatel nicht schlucken

EnterpriseNetzwerke

Siemens hat einen Bericht dementiert, wonach das Unternehmen den französischen TK-Ausrüster Alcatel übernehmen will.

Siemens hat einen Bericht dementiert, wonach das Unternehmen den französischen TK-Ausrüster Alcatel übernehmen will. Diese Nachricht entbehre “jeglicher Grundlage”, sagte ein Siemens-Sprecher der Nachrichtenagentur Reuters.
Der Pariser Newsletter “La Lettre de l’Expansion” hatte berichtet, dass Siemens ein Übernahmeangebot für Alcatel erwäge. Mit der Prüfung des Vorgangs sei die Deutsche Bank beauftragt worden. “Ich glaube wirklich nicht an dieses Gerücht”, zitierte Reuters einen namentlich nicht genannten Münchner Fondsmanager.

Nach Presseberichten will Alcatel seine defizitäre Handysparte verkaufen. Als Käufer wird die chinesische Nanjing Panda Electronics gehandelt. Die Beijing Morning Post berichtete, Alcatel solle 250 Millionen Euro und einen 20-prozentigen Anteil an den Panda-Aktien erhalten. Alcatel hat diese Meldungen nicht kommentiert.

Alcatel und Siemens liefern sich in speziellen Netzwerkbereichen wie konvergenten Systemen im Langstreckenbereich seit Jahrzehnten einen harten Wettbewerb, den Alcatel bislang oft für sich entscheiden konnte.