Krone-Gruppe wechselt erneut den Besitzer

EnterpriseNetzwerke

Von Berliner Vorkriegs-Hinterhöfen über Texas nach New Jersey – die 1929 gegründete Krone GmbH wird demnächst von ADC, einem US-Kabelausrüster, übernommen.

Von Berliner Vorkriegs-Hinterhöfen über Texas nach New Jersey – die 1929 gegründete Krone GmbH wird demnächst von ADC, einem US-Kabelausrüster, übernommen. Vorbesitzer war die in Parsippanny/New Jersey ansässige Gentek. Damit bekommt die Gruppe ihren dritten Besitzer in den letzten zehn Jahren. Einer Unternehmensmitteilung zufolge haben ADC, Gentek und Krone eine Vereinbarung über den Wechsel unterzeichnet, um die Kräfte in der Branche zu bündeln.
“Dies ist eine ideale Übernahme und eine perfekte Ergänzung zu ADCs neuer strategischer Initiative, um zum Marktführer für Lösungen und Dienstleistungen für globale Netze zu werden,” sagte Robert E. Switz,  Präsident und CEO von ADC. Es sei der erste größere Schritt für die strategische Realisierung der eigenen Wachstumspläne. “Mit der Übernahme von Krone etablieren wir ADC weiterhin als Marktführer für Netzinfrastruktur, einem Kernbereich, in dem wir erwiesene Erfolgsergebnisse aufzeigen können.”

Durch den Zusammenschluss der Produktlinien, Arbeitskräfte und Einrichtungen von ADC und Krone will ADC schnell eine größere globale Flächendeckung und Präsenz im Angebot von weltweiten Netzinfrastruktur-Lösungen erreichen.

Switz weiter: “Das Ziel unserer Strategie besteht darin, allen unseren Kunden zu ermöglichen, alle Arten von Breitband-Dienstleistungsangeboten gewinnbringend einzusetzen. Zum Beispiel werden Krone und ADC Lösungen für Voice-over-IP und Gigabit-Ethernet-Netze liefern. Außerdem wird diese Übernahme mit ungefähr 70 Prozent von ADC-Umsätzen in Nordamerika und ungefähr 80 Prozent von Krone-Umsätzen außerhalb von Nordamerika tatsächlich eine globale Flächendeckung mit lokaler Präsenz darstellen, um allen unseren Kunden zu dienen.”

Der geplante Wert der Übernahme beträgt demnach 350 Millionen Dollar. Der Abschluss der Übernahme ist von der Genehmigung der Regulierungsbehörden und auch den üblichen Ablaufbedingungen abhängig. Krone-Produkte sind die von Bahnhöfen und Flughäfen bekannten sogenannten Fallblattelemente, die erst langsam durch digitale Anzeigetafeln ersetzt werden, außerdem hat die Firma mehr als 10 Milliarden Schnellanschlusssysteme ‘LSA PLUS’ weltweit verbaut, zählte die Bundespost zu ihren Hauptabnehmern und ist im Bereich der Glasfaser- und Kupferstecklösungen im Gigabit-Bereich tätig.