Macromedia bringt neues Werkzeug für Multimedia-Profis

EnterpriseSoftware

Das US-Unternehmen Macromedia hat die Software ‘Macromedia Flex Presentation Server’ auf den Markt gebracht.

Das US-Unternehmen Macromedia hat die Software ‘Macromedia Flex Presentation Server’ auf den Markt gebracht. Das Programm sei für Unternehmen geeignet, die Rich-Media-Präsentationen ins Internet stellen wollen, teilte Macromedia mit.
Im Laufe des Jahres werde das Unternehmen unter dem Codenamen ‘Brady’ ein neues Flex-Entwicklungswerkzeug vorstellen. Dieser Editor basiere auf Macromedias Standardprogramm Dreamweaver MX 2004. Gemeinsam mit IBM entstehe außerdem ein Flex-Plug-In für ‘WebSphere Studio Application Developer’.

Der Flex Presentation Server laufe auf allen bekannten J2EE-Servern wie JRun, IBMs WebSphere, Beas Weblogic und der Open-Source-Plattform Tomcat von Apache. Eine Dotnet-Version befinde sich im Beta-Stadium und stehe im Laufe des Jahres zur Verfügung. Der Preis für den Flex Presentation Server liege bei 14.400 Euro für eine 2-CPU-Softwarelizenz, inklusive Wartung und Telefon-Support für ein Jahr.