Test: Kaspersky Labs bringt Anti-Viren-Medizin am schnellsten

EnterpriseSicherheit

Das russische Software-Unternehmen Kaspersky Labs hat einen Test der Reaktionsgeschwindigkeit von Anti-Viren-Spezialisten gewonnen.

Das russische Software-Unternehmen Kaspersky Labs hat einen Test der Reaktionsgeschwindigkeit von Anti-Viren-Spezialisten gewonnen. Den Test hat av-test.org, eine Arbeitsgruppe des ‘Institutes für Technische und Betriebliche Informationssysteme’ der Universität Magdeburg, durchgeführt.
Die Magdeburger haben 23 Anti-Viren-Entwickler darauf untersucht, wie viel Zeit zwischen der Registrierung eines Virus und der Publikation von Updates der Anti-Viren-Software vergeht. Wie av-test.org mitteilte, reagierte Kaspersky Labs mit durchschnittlich 6 Stunden 51 Minuten am schnellsten auf neue Malware. Der Letztplatzierte habe dagegen im Durchschnitt 29 Stunden 45 Minuten für ein Virus-Update benötigt, hieß es.

Derweil hat Kaspersky Labs auf der CeBIT die Software ‘Kaspersky Anti-Virus 5.0’ vorgestellt. Das Programm sei für Heim-Anwender gedacht, die Windows verwenden, sagte Natalja Kaspersky, CEO des Unternehmens, gegenüber silicon.de. An Profis richteten sich die neuen Programme ‘Kaspersky Anti-Virus 5.0 für Samba Server’ und ‘Kaspersky Anti-Virus 5.0 für Microsoft ISA Server’.

Viele Unternehmen verwendeten bereits die ‘Kaspersky Anti-Spam Enterprise Edition’, meinte die Unternehmenschefin. Jetzt bringe man für Internet Service Provider (ISP) die ‘Kaspersky Anti-Spam ISP Edition’ und für Heim-Anwender ‘Kaspersky Anti-Spam Personal’ auf den Markt. Die Anti-Spam-Programme bekommen nach ihren Angaben alle zwei Stunden ein Update.

Wie Kaspersky sagte, will das Unternehmen vor allem in den USA wachsen. In Russland sei das Wort ‘Kaspersky’ das Synonym für Anti-Viren-Software. Alle russischen Ministerien und Behörden verwendeten die Software des Moskauer Herstellers.