Alter Ikea-Schwede hat mehr Geld als Gates

Management

Mit ‘Home-Storage-Hardware’ lässt sich offenbar mehr Geld machen als mit virtuellen Fenstern.

Mit ‘Home-Storage-Hardware’ lässt sich offenbar mehr Geld machen als mit virtuellen Fenstern. So kann Ingvar Kamprad, der Gründer des schwedischen Billigmöbel-Herstellers Ikea, von sich behaupten, mehr Geld sein eigen zu nennen als der bisher reichste Mann der Welt. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters.
Bill Gates, der Mitgründer des Softwareunternehmens Microsoft, verfügt laut dem Magazin Forbes über ein persönliches Vermögen von 47 Milliarden Dollar. Kamprad, der für seinen sparsamen Lebensstil bekannt ist, hat sich mit seinen mittlerweile 180 Ikea-Läden in 30 Ländern ein Vermögen von über 53 Milliarden Dollar zusammengespart.

Der 77-jährige Schwede zieht es vor, in der Economy-Class zu fliegen und lebt in der Schweiz. Er nimmt am normalen Tagesgeschäft in dem Familienunternehmen nicht mehr teil, ist aber nach wie vor Mitbesitzer von Ikea. Dass nun Kamprad der reichste Mann der Welt sei, hat allerdings auch mit dem schwachen Dollar zu tun.