Ron Sommer kommt in den Aufsichtsrat von Motorola

Management

Ron Sommer, ehemaliger Chef der Deutschen Telekom, wurde in den Aufsichtsrat des US-Mobilfunkausrüsters Motorola berufen.

Ron Sommer, ehemaliger Chef der Deutschen Telekom, wurde in den Aufsichtsrat des US-Mobilfunkausrüsters Motorola berufen. CEO Ed Zander pries vor allem die Erfahrung des Österreichers. Bereits im Vorfeld wurde Sommer als möglicher Kandidat für das Amt kolportiert.
Sommer verfüge über umfangreiche internationale Erfahrungen, besonders im Bereich der Telekommunikation und für Unterhaltungselektronik, heißt es vom Unternehmen. Motorola hatte die Benennung bei einem Strategietreffen mit Wall-Street-Analysten bekannt gegeben.

Sommer war, bevor er von 1995 bis 2002 für die Deutsche Telekom tätig war, zuvor 15 Jahre lang für den Unterhaltungselektronikkonzern Sony tätig. Der promovierte Mathematiker war nach seinem aufsehenerregenden Ausscheiden bei der Telekom, das er mit einem gestörten Verhältnis zum Aufsichtsrat begründete, für die Münchner Rück sowie für den russischen Mobilfunkanbieter MTS tätig. Sommer steht in Aktionärskreisen für die großen Verluste, die die ehemalige ‘Volksaktie’ der Telekom eingefahren hatte. Er wird für missglückte Immobiliengeschäfte mit verantwortlich gemacht.