Symbian zeigt Microsoft die Fersen

EnterpriseMobile

Symbian hat Microsoft und PalmSource im Kampf um Marktanteile bei Betriebssystemsoftware für PDAs und Smartphones abgehängt.

Symbian hat Microsoft und PalmSource im Kampf um Marktanteile bei Betriebssystemsoftware für PDAs und Smartphones abgehängt. In diesem Markt hielt das Symbian-Konsortium im zweiten Quartal des Jahres einen Marktanteil von 41 Prozent, meldet das britische Marktforschungsunternehmen canalys.com. Im Vorjahreszeitraum habe Symbians Marktanteil bei nur zirka 37 Prozent gelegen.
Dagegen stagnierte der Marktanteil von Microsoft bei rund 23 Prozent, während PalmSource von im Vorjahr etwa 31 Prozent auf jetzt zirka 23 Prozent abstürzte. “Symbian ist vor allem in Europa und zusammen mit Nokia stark”, sagte Chris Jones, Canalys-Analyst, dem Wall Street Journal. Nokia hält an Symbian derzeit einen Anteil von etwa 48 Prozent. Das Konsortium plant, seinen Mitarbeiterstamm von rund 900 auf zirka 1200 zu erhöhen, um die Symbian-Software auch für billigere Handy-Modelle anzubieten.

Der am schnellsten wachsende Hersteller von mobilen Geräten war im zweiten Quartal das kanadische Unternehmen ‘Research in Motion’ (RIM), so die Studie. RIM bietet ‘BlackBerry’-Geräte an, mit denen unter anderem Angestellte auf die E-Mail-Server von Unternehmen zugreifen können. Dafür haben die Kanadier eine eigenes Betriebssystem entwickelt.