Kerry Edwards – mehr als nur ein Name

Enterprise

Wenn das die Mama gewusst hätte! Einen besseren Namen hätte die Mutter von Kerry Edwards ihrem Sohn nicht geben können.

Wenn das die Mama gewusst hätte! Einen besseren Namen hätte die Mutter von Kerry Edwards ihrem Sohn nicht geben können. Vielleicht war es eine weise Entscheidung. Denn der Amerikaner bietet jetzt die Domain ‘kerryedwards.com’ zum Kauf an und hofft vor allem auf Angebote aus dem demokratischen Lager in den USA.
Der US-Präsidentschaftskandidat der Demokraten John Kerry hat dem Familienvater Kerry Edwards einen riesigen Gefallen getan als er seinen ehemaligen Konkurrenten John Edwards als Vize für den Fall des Wahlsieges im November ernannte. Damit ist möglicherweise der 34-jährige Kerry Edwards seine Geldsorgen los – vorausgesetzt irgend jemand bietet für die Domain, die bei ‘Sedo.com’ versteigert wird. Spätestens jetzt wird es international, denn ‘Sedo.com’ ist ein deutscher Domainhändler mit Sitz in Köln. Der Startpreis liegt bei 150.000 Dollar. Zehn Tage läuft die Versteigerung noch.

Noch hat niemand für die Webadresse geboten. Kerry hat seine eigene Webseite (johnkerry.com), Edwards auch (johnedwards2004.com). Auf beiden Seiten wird ausführlich für die Kombination Kerry-Edwards geworben. Es sieht offen gestanden nicht nach einem Erfolg versprechenden Vorhaben aus. Ein Amerikaner mit dem Namen Bush Cheney hat sich übrigens nicht gemeldet. Das wäre auch zuviel verlangt und hätte der Mutter des Jungen sicherlich ein paar merkwürdige Blicke beschert. Auch eine weise Entscheidung.