Skype bringt kostenlose VoIP-Telefonie auf Handhelds

EnterpriseMobile

Das Internet-Telefonie-Unternehmen Skype Technologies hat die Software ‘PocketSkype’ auf den Markt gebracht.

Das Internet-Telefonie-Unternehmen Skype Technologies hat die Software ‘PocketSkype’ auf den Markt gebracht. Mit diesem Programm könnten die Besitzer von Handhelds kostenlos über Peer-to-Peer-Netzwerke mit anderen Skype-Nutzern telefonieren, sagte Niklas Zennstrom, CEO von Skype, der Nachrichtenagentur Reuters.
Gegenwärtig habe dieser Service noch seine technischen Grenzen. Um ihn zu nutzen, brauchten die Anwender einen Handheld mit dem Betriebsystem ‘Windows Mobile 2003’ sowie WiFi-Konnektivität und müssten sich im Bereich eines WLAN-Hotspots aufhalten. Ein Headset sei empfehlenswert.

Die Anwender könnten zwar mit anderen Skype-Nutzern gratis telefonieren, aber keine “traditionellen Telefonnummern” anrufen, so Zennstrom. In drei oder vier Monaten werde Skype eine Software veröffentlichen, die das ermögliche. Dieser Service werde aber nicht kostenlos sein.

Nach Zennstroms Angaben nutzen gegenwärtig 850.000 Menschen Skype zum telefonieren. Zennstrom hatte vor einigen Jahren das Peer-to-Peer-Netzwerk Kazaa entwickelt.