HP becirct deutsche Service Provider und Netzbetreiber

EnterpriseNetzwerke

Hewlett Packard (HP) versucht, Deutschlands Service Provider und Netzbetreiber für seine Telekommunikations-Lösungen zu begeistern.

Hewlett Packard (HP) versucht, Deutschlands Service Provider und Netzbetreiber für seine Telekommunikations-Lösungen zu begeistern. Neu sei unter anderem eine Plattform für Video-on-Demand, teilte das Unternehmen mit. Service Provider könnten damit digitale Inhalte managen und verteilen. Die Plattform sei offen, Standard-basiert und skalierbar, hieß es.
Außerdem habe HP gemeinsam mit dem Software-Unternehmen ‘Speech Design’ eine SMS-to-Voice-Lösung entwickelt. Die ‘ThorTM-Plattform’ übermittele SMS-Nachrichten mithilfe einer Text-to-Speech-Technologie an die Nutzer von Festnetzgeräten. Die Deutsche Telekom nutze die Lösung bereits als Messaging Backbone für ihr ‘Active Mobile’-Angebot. Auch bei ‘Orange France’ und der dänischen ‘TDC’ sei die Plattform bereits im Einsatz.

Ein weiteres Angebot von HP und Speech Design sei ein mobiler Multimedia-Client, hieß es. Damit stehe den Service Providern eine Plattform für die Bereitstellung und das Management neuer Multimedia-Services zur Verfügung.