Red Hat zertifiziert 750 Applikationen

EnterpriseSoftware

Red Hats ‘Enterprise Linux’ (EL) ist mittlerweile für sieben Hardware-Architekturen bereitgestellt.

Red Hats ‘Enterprise Linux’ (EL) ist mittlerweile für sieben Hardware-Architekturen bereitgestellt, daneben gibt es schon über 750 Applikationen, die für das Open-Source-Betriebssystem zertifiziert wurden. Zusammen mit Intel hat das Unternehmen auf seiner Homepage einen Online-Katalog mit verschiedenen Suchfunktionen für kompatible Anwendungen veröffentlicht.
“Ein leistungsfähiges Partnernetzwerk mit den weltweit führenden Anwendungsanbietern ist für die breite Verwendung von Red Hat Enterprise Linux enorm wichtig” , erklärt Mike Evans, Vice President Partner Development bei Red Hat. So habe sein Unternehmen seit der Markteinführung EL 2002 von verschiedenen Software-Herstellern große Unterstützung erfahren.

Als erster Anbieter habe Oracle seine Kernprodukte für Red Hat Enterprise Linux zertifizieren lassen. Oracle arbeite weiter mit Red Hat zusammen, um sicher zu stellen, dass seine Software für weitere Plattformen zertifiziert werde. Auch mit Intel ist Red Hat eine Partnerschaft eingegangen, um die Zertifizierung von Anwendungen zu beschleunigen. “Intel und Red Hat werden weiter zusammenarbeiten, um die Verfügbarkeit von Lösungen auf Red Hat Enterprise Linux für Server mit Intel Xeon- und Itanium-Prozessoren zu beschleunigen”, erklärte Richard Wirt, General Manager der Software Solutions Group bei Intel.

Inzwischen haben die Softwarehersteller Bea, Legato, MySQL, Pervasive, Actuate, BakBone und VMware ihre Applikationen für EL zertifiziert. Weitere Informationen zum Red Hat Ready Program sowie zum Red Hat Applications Catalog finden sich unter www.redhat.de.