Zollabwicklung für Anfänger kommt per ASP

EnterpriseSoftware

Mittelständler, die internationalen Güterverkehr abwickeln, bekommen neue Hilfe.

Mittelständler, die internationalen Güterverkehr abwickeln, bekommen neue Hilfe. Für das Aufsetzen des Standards Atlas 1 (Automatisiertes Tarif- und Lokales Zollabwicklungssystem) gibt es jetzt auch eine voll gehostete Lösung. Die soll nicht nur Geld, sondern auch Implementierungszeit sparen und keinen eigenen Support benötigen. Bislang sei dies immer die Crux bei neuen Standards gewesen, so die  GLI-Micram AG, der Anbieter des Application Service Providing-Moduls (ASP).
“Atlas 1 in drei Tagen”: So lautet das Motto des Anbieters. Dahinter stecke, dass der Anwender via Internet direkt an das Rechenzentrum des Anbieters in Bochum angebunden werde und dort alle Atlas-Module der proprietären Software ‘skally’ nutzen könne.

‘Skally on demand’ sei zertifiziert und bereits bei mehr als 200 Unternehmen im Einsatz. Eine ergonomische und intelligente Benutzeroberfläche soll dafür sorgen, dass der Anwender mit Plausibilitätsprüfungen und Vorbelegungen der Datenfelder bestmöglich unterstützt wird. Stammdatenverwaltung und Schnittstelle zum elektronischen Zolltarif (EZT) sollen die Dateneingabe noch mehr vereinfachen. Vor allem Unternehmen mit mäßigem Zollaufkommen sollen so einen einfachen Einstieg in die elektronische Abwicklung erhalten.

“Der Nutzer registriert sich online. Daraufhin beantragt unser Rechenzentrum die Bewilligung durch den Zoll und sofort nach Eingang der BIN-Nummer kann die Software online genutzt werden”, erläutert GLI-Micram-Vorstand Vertrieb Heinrich Zurhausen.