Skype: VoIP-Telefonie für Linux

EnterpriseMobile

Skype Technologies, Hersteller von VoIP-Software (Voice over IP), hat einen Betaversion der Software ‘Skype for Linux’ auf den Markt gebracht.

Skype Technologies, Hersteller von VoIP-Software (Voice over IP), hat einen Betaversion der Software ‘Skype for Linux’ auf den Markt gebracht. Die Software unterstützt sowohl Gnome als auch KDE-Desktops und läuft unter allen Linux-Distributionen mit ‘glibc 2.2.5’ oder höher und ‘Qt 3.2’ oder höher.
Wie Niklas Zennstrom, CEO von Skype Technologies, mitteilte, wurde ‘Skype for Windows’ bislang 14 Million mal heruntergeladen. Nach seinen Angaben bietet die Linux-Version der Software fast die gleichen Funktionen wie die Windows-Version. Mit dem Programm könnten Anwender kostenlos und unbegrenzt über das Internet mit anderen Skype-Nutzern telefonieren, hieß es. Die Funktion ‘Konferenzanruf’ stände den Linux-Nutzern dagegen noch nicht zur Verfügung. Der Quelltext von Skype for Linux werde nicht unter einer Open Source-Lizenz veröffentlicht, so Zennstrom.

Damit ist Skype jetzt für Pocket PCs, Windows und Linux erhältlich. Die Skype-Gründer planen nach Presseberichten, auch in das Geschäft mit Bezahldiensten einzusteigen. Siemens und Skype hatten zur Cebit angekündigt, in Europa ab September auf Siemens-Telefonen Gespräche via Skype zu ermöglichen.