Zwei neue Versionen für das Service Pack 2

EnterpriseSoftware

Wann nun wirklich das lang erwartete Service Pack 2 für Windows XP das Licht der Welt erblickt, ist noch ungewiss.

Wann nun wirklich das lang erwartete Service Pack 2 für Windows XP das Licht der Welt erblickt, ist noch ungewiss. Microsoft selbst spricht vom August beziehungsweise von “Sommer”. Mittlerweile verdichten sich jedoch die Anzeichen, dass es bald soweit sein könnte. Microsoft hat jetzt für den Windows Installer und den Service Pack 2 zwei neue Versionen für Beta-Tester veröffentlicht.
Für den Microsoft Windows Installer 3.0 (MSI), ein Programm, das sich an Administratoren größerer Netzwerke richtet, hat Microsoft jetzt den Release Candidate 2 vorgelegt. Applikationen, die mit MSI installiert wurden, können besser verwaltet werden. So kann etwa die Reihenfolge einzelner Patches konfiguriert werden. Aber auch Abhängigkeiten einzelner Updates lassen sich mit dem Patch Management Support besser behandeln.

Auch Größe und Qualität der Updates kann durch das Tool verbessert werden. Dazu müssen die Updates aber auch mit dem MSI programmiert sein. Zudem werden nicht einfach ganze Dateien ausgetauscht, sondern nur die notwendigen Veränderungen gemacht. Die Management-Software erlaubt es dann auch, dass der ursprüngliche Zustand wieder hergestellt werden kann, wenn ein Patch wieder entfernt wurde. Der MSI 3.0 soll zusammen mit dem neuen SP2 herauskommen, von dem es jetzt ebenfalls einen neuen Release Candidate gibt. Die Rund 20 MByte große Datei korrigiert offenbar Fehler. Weitere Veränderungen an den Nutzeroberflächen sind nicht zu erkennen.