USA: Bis 2007 Einig-Breitband-Land

E-GovernmentManagementRegulierung

Bis zum Jahr 2007 soll es in jedem Winkel der USA Internet-Breitbandzugänge geben.

Bis zum Jahr 2007 soll es in jedem Winkel der USA Internet-Breitbandzugänge geben. Das plant US-Präsident George W. Bush. Außerdem will Bush den Kongress davon überzeugen, Internet-Breitbandzugänge dauerhaft steuerfrei zu machen.
Der US-Senat diskutiert gerade über ein Besteuerung. Die Debatte ist notwendig, weil die Regelung der Steuerbefreiung für Internet-Zugänge bereits im November 2003 ausgelaufen war.

Bush will die Nutzung von Internet-Breitbandzugängen unter anderem damit ankurbeln, das die TK-Unternehmen staatlichen Grundbesitz unter erleichterten Bedingungen für den Aufbau der Breitband-Infrastruktur nutzen können.

Bush werde die Maßnahmen am Montag in einer Rede vor dem ‘American Association of Community Colleges’ in Minneapolis verkünden, teilte das Weiße Haus in einer Vorabveröffentlichung der Rede mit.