Deutsche vertrauen beim Speicherkauf der Presse

EnterpriseNetzwerke

Nicht Preis, Features und Performance sind das wichtigste Kriterium beim Einkauf von Speicherprodukten sondern die Reputation des Herstellers und seiner Produkte.

Eine neue Umfrage der ‘Storage Network Industry Association’ (SNIA) legt es an den Tag: Nicht Preis, Features und Performance sind das wichtigste Kriterium beim Einkauf von Speicherprodukten sondern die Reputation des Herstellers und seiner Produkte, die sich durch Berichte von Presse und Analysten bildet.
In der Umfrage, die SNIA unter Anwendern in Deutschland, Frankreich und England durchgeführt hat, stuften 42 Prozent der Befragten die Bedeutung von Medienberichten bei ihrer Entscheidungsfindung als hoch ein, während der Preis nur bei 28 Prozent der Befragten der Preis als Kriterium die Höchstnote erlangte.

Im Ländervergleich spielt der Preis in Deutschland die geringste Rolle, während Briten eher dazu neigen, auf das Preisschild zu achten. Nur zwei Drittel der Briten vergeben dem Preis die Priorität ‘niedrig’, während der Preis bei zwei Drittel der Befragten so gut wie keine Rolle spielt. Dafür scheinen Deutsche besonders wohlwollend Presseberichte and die Meinung von Analysten aufzunehmen. 

silicon.de verspricht dennoch seinen Lesern, sie auch weiterhin über günstige Angebote auf dem Speichermarkt aufmerksam zu machen, auch wenn es sich dabei um keine ‘Markenware’ handelt.