Google in Deutschland angeklagt

EnterpriseSicherheit

Das Hamburger Unternehmen metaspinner media hat Google vor dem Landgericht Hamburg wegen einer angeblichen Verletzung des Markenrechts verklagt.

Das Hamburger Unternehmen metaspinner media hat Google vor dem Landgericht Hamburg wegen einer angeblichen Verletzung des Markenrechts verklagt. Es gehe darum, die rechtlichen Grundlagen des AdWords-Geschäftsmodells von Google zu klären, sagte Christoph Berndt, Geschäftsführer von metaspinner media.
Bereits im November 2003 hatte das Unternehmen vor dem Landgericht Hamburg eine einstweilige Verfügung gegen Google erwirkt. Google hatte es Konkurrenten von metaspinner media erlaubt, den Begriff ‘Preispiraten’ für Werbeschaltungen zu buchen. ‘Preispiraten’ ist aber eine eingetragene Marke von metaspinner media.

Google habe es abgelehnt, die einstweilige Verfügung als abschließende Regelung anzuerkennen, hieß es bei metaspinner media. Vielmehr habe Google die Nutzung der Marke ‘Preispiraten’ als AdWord fortgesetzt. Deshalb habe man Google jetzt verklagt.

Die US-Unternehmen American Blind & Wallpaper Factory und Pets Warehouse haben in den USA ähnliche Klagen zu Googles AdWords-Programm eingereicht. Der Versicherungskonzern AXA verklagt Google deshalb in Frankreich.