Apple dampft Marketingabteilungen ein

Management

Apple hat weitere Stellenstreichungen angekündigt.

Apple hat weitere Stellenstreichungen angekündigt. Wie es in einem Schreiben an die US-Börsenaufsicht SEC heißt, werden bis Ende September in den Verkaufs- und Marketingabteilungen in den USA und Europa 148 Mitarbeiter entlassen. Apple hatte bereits vor wenigen Wochen Entlassungen bekannt gegeben, so verlieren bei der Schließung einer Fabrik im kalifornischen Sacramento 200 Leute ihren Job.
Nach Angaben des Unternehmens werden durch die Schließung des Werks und die jetzt angekündigten Entlassungen, bis zu 6 Millionen Dollar pro Quartal eingespart. Die Hälfte der Ersparnisse stamme aus der erneuten Kündigungswelle. Für die Schließung des Werkes in Sacramento wird der Konzern außerdem eine Abschreibung von 10 Millionen Dollar in seinem dritten Geschäftsquartal vornehmen.

Mitte April hatte Apple zwar positive Bilanzzahlen für das abgelaufene Quartal vorgestellt. Verantwortlich dafür ist aber vor allem der enormen Absatz des mobilen Musik-Players iPod, der in den USA inzwischen zum Kult geworden ist. Beim traditionellen Computergeschäft ist das Wachstum wesentlich geringer.