Ron Markezich ist neuer CIO von Microsoft

Management

Markezich übernimmt den Job als oberster DV-Entscheider von Rick Devenuti, der sich auf seine Tätigkeit als Chef von Microsofts ‘Worldwide Services Unit’ konzentriert.

Microsoft hat Ron Markezich zum CIO (Chief Information Officer) ernannt. Markezich übernimmt den Job als oberster DV-Entscheider von Rick Devenuti, der sich auf seine Tätigkeit als Chef von Microsofts ‘Worldwide Services Unit’ konzentriert. Markezich, zuletzt in der IT-Abteilung als General Manager of Finance and Administration tätig gewesen, wird an Devenuti berichten.
Markezich ist für das interne Informationssystem des Unternehmens zuständig. Dies vernetzt laut US-Medien 300.000 Rechner von etwa 55.000 Mitarbeitern. Außerdem betreibt Redmond in der Unternehmenszentrale und sieben Rechenzentren 7000 Server und 1800 Geschäftsanwendungen.

Das Ziel des neuen CIO sei es, in den nächsten drei Jahren 100 Millionen Dollar bei den Kosten für die IT-Infrastruktur einzusparen, sagte Markezich. Das werde man unter anderem durch den Einsatz firmeneigener Produkte erreichen. Es gebe im Unternehmen durchaus Fremdprodukte. So komme das ‘Core Enterprise Resource Planning System’ von SAP zum Einsatz.

Microsofts IT-Abteilung habe jedoch eine lange Tradition darin, die Produkte der eigenen Entwicklungsabteilung zu testen und zu nutzen. Das habe man bereits bei Windows XP, Windows Server 2003, dem E-Mail-Server Exchange und der Datenbank SQL Server gemacht. “Wir sind Microsofts erste und beste Kunden”, so Markezich.