Google kauft sich Foto-Software

EnterpriseNetzwerke

Google hat das US-Unternehmen Picasa, das Software herstellt, mit der Anwender digitale Fotos verwalten können, gekauft.

Google hat das US-Unternehmen Picasa gekauft. Picasa stellt Software her, mit der Anwender digitale Fotos verwalten können. “Die Picasa-Technik unterstützt das Bestreben von Google, Informationen weltweit zugänglich zu machen”, teilte Google-Vizepräsident Jonathan Rosenberg mit.
“Google ist zu dem Schluss gekommen, das es einfacher ist, die Technik von Picasa zu kaufen, als sie selbst zu entwickeln”, sagte Mark Mahaney, Analyst bei American Technology Research, der New York Times. Das sei ein Typ von Übernahmen, den man in der nächsten Zeit bei Google öfters sehen werde. Branchenbeobachter glauben, dass der für Juli angekündigte Börsengang 2,7 Milliarden Dollar in die Google-Kassen spülen wird.

Google hatte bereits im Mai mit Picasa vereinbart, dass die Nutzer des Dienstes blogger.com ihre Fotos mit der Picasa-Software publizieren können. Blogger.com gehört Google und stellt Online-Tagebücher, sogenannte Blogs, bereit.