Microsoft will Programmierer besser unterstützen

EnterpriseSoftware

Microsoft hat ein neues Programm für Independet Software Vendors und Systemintegratoren gestartet.

Microsoft hat ein neues Programm für Independet Software Vendors (ISV) und Systemintegratoren gestartet. Damit will der Softwarehersteller Tausende von Softwareentwicklern, die Produkte herstellen oder integrieren, die auf Microsoft-Software aufsetzen, besser unterstützen.
ISVs sind ein wichtiger Bestandteil von Microsofts Geschäftsfeld. Wie Branchenkenner sagen, hat Microsoft das Programm nicht ohne Not gestartet. So hat auch der Erzrivale IBM in Partnerprogramme investiert. Die Linux-Community freut sich über Zulauf und mausert sich als Alternative.

Daneben hat Microsoft auch das Programm ‘Adopt an ISV’ gestartet. Hier können sich Angestellte des Softwaregiganten für einen Hersteller eintragen, den sie dann für die Zusammenarbeit mit dem Konzern an die Hand nehmen. Mittlerweile hätten sich schon 800 Microsoft-Mitarbeiter an dem Programm beteiligt, hieß es.