Service Pack 2 für Windows XP kommt erst im August

EnterpriseSoftware

Zwei Monate später als geplant wird Microsoft nun im kommenden August das Service Pack 2 für das Betriebssystem Windows XP auf den Markt bringen.

Zwei Monate später als geplant wird Microsoft nun im kommenden August das Service Pack 2 (SP2) für das Betriebssystem Windows XP auf den Markt bringen. Das Update wird mit Monatsanfang als Download und als CD-Rom zur Verfügung stehen. Sicherheit und Stabilität sollen durch das SP2 verbessert werden.
Das SP2 werde im kommenden Monat an die CD-Presswerke gegeben und zum Download freigeben, sagte Will Poole, Vice President der Windows Client-Abteilung auf der weltweiten Partnerkonferenz von Microsoft in Toronto. Das Software-Paket hat für die Windows XP Professional-Version ein Volumen von 92 MByte. Neben dem Download kann die Aktualisierung deshalb auch kostenlos auf CD angefordert werden. “Wir werden uns proaktiv darum kümmern, dass die Unternehmen zu Windows XP und dem Service Pack 2 wechseln”, fügte Mike Nash, Vice President Security, hinzu.

Das Update wird zahlreiche Sicherheitslücken und andere Fehler in Windows XP beheben. Sicherheitsrelevante Einstellungen sollen sich künftig zentral über ein “Security Center” vornehmen lassen. Außerdem soll das Betriebssystem um verschiedene Features erweitert werden. Unter anderem bietet das SP2 eine verbesserte Update-Funktion, die es ermöglicht, einen umfangreichen Download nach einer Unterbrechung wieder aufzunehmen. Diese Verbesserung richtet sich vor allem an Nutzer mit langsamen Einwahlverbindungen. Durch das Upgrade werde auch die Einrichtung drahtloser Netzwerke via Bluetooth oder WLAN künftig einfacher sein, verspricht Microsoft.

Warum das Release des SP2 jetzt erneut um ein Monat verschoben wurde, ist bislang nicht bekannt. In den letzten Monaten gab es aber offenbar immer wieder Kompatibilitätsprobleme, insbesondere mit älteren Anwendungen.