Apple-Emulator für PCs

EnterpriseSoftware

Mit PearPC können Windows- und Linux-User auf ihren Plattformen das Apple-Betriebssystem MacOS X 10.3 emulieren.

Mit PearPC können Windows- und Linux-User auf ihren Plattformen das Apple-Betriebssystem MacOS X 10.3 emulieren. Ein Beta steht jetzt zum Download bereit. Vorerst fehlen der ersten Test-Version noch viele Features und die Entwickler raten dringend, die Emulation auf einem extra Rechner auszuprobieren, da das Programm noch sehr viele Fehler hat und auch noch nicht alle Funktionen besitzt, so dass die Gefahr von Datenverlust sehr hoch ist.
In dem Programm wurde bereits eine virtuelle CPU eingebunden, die den Code des PowerPC-Prozessors in Echtzeit übersetzt und ausführt. Derzeit kann diese Funktion aber noch nicht genutzt werden. Neben einer experimentellen PCI-Bridge (Peripheral Component Interconnect) und einem IDE-Controller (Integrated Drive Electronics) können auch Maus, Tastatur und USB-Geräte das Betriebssystem ansprechen.

Unter Windows 98 laufe die Emulation auch schon einigermaßen befriedigend, wie ein Teilnehmer in dem Entwicklerprojekt erklärte. Jedoch speziell Windows-User werden auf ‘AEP-Emulation-Page’ aufgefordert, die Instruktionen zur Installation genau zu lesen, da “diese gewöhnt sind, dass man das Programm nur entpacken muss und mit einem Doppelklick auf eine .exe-Datei dann etwas passiert”.