Google entlarvt Presse-Ente: Gmail-Postfächer bleiben wie sie sind

EnterpriseNetzwerke

Der Speicherplatz der Gmail-Konten wird nicht vergrößert.

Der Speicherplatz der Gmail-Konten wird nicht vergrößert. Mit dieser eindeutigen Aussage machte Google den Spekulationen um die Speichererweiterung auf ein TByte ein Ende. US-Testnutzer von Gmail, dem Web-Mail-Dienst von Google, hatten am Mittwoch über die angebliche Spendierfreudigkeit Googles berichtet. Die Nachricht hatte sich schnell im Internet verbreitet.
Offensichtlich hatte ein Programmfehler dazu geführt, dass bei einigen Gmail-Nutzern die verfügbare Speicherkapazität fälschlicherweise mit 1 TByte statt 1 GByte angegeben wurde.

Obwohl zunächst lediglich von einer mutmaßlichen Aufstockung der Speicherkapazität bei nur wenigen Gmail-Nutzern die Rede war, wurde die Nachricht schnell verallgemeinert und falsche Schlüsse daraus gezogen. Gmail wird gegenwärtig noch getestet  und wird seinen Nutzern nach wie vor einen Speicherplatz von 1 GByte (1000 MB) zur Verfügung zu stellen.